Berlin : Viel Lob für Böger und die „Wiesel“

-

Der frühere Berliner Schulsenator Klaus Böger (SPD) und die „Weddinger Wiesel“ können sich über hohe Auszeichnungen freuen: Böger erhielt am Montag beim Neujahrsempfang der Sportjugend Berlin deren wichtigste Ehrung – die Zeuss-Medaille. Gewürdigt wurden seine „Impulse für die sportliche Jugendarbeit“. Als Beispiele nannte die Sportjugend-Vorsitzende Claudia Zinke das von Böger veranlasste Sonderprogramm „Jugend mit Zukunft – gegen Gewalt“ und die Kooperation „Schule – Sportverein“.

Der viertgrößte Berliner Basketball-Verein „Weddinger Wiesel“ erhielt gestern den mit 10 000 Euro dotierten „Großen Stern des Sports“ aus den Händen des Bundespräsidenten Horst Köhler . Der vom Deutschen Olympischen Sportbund und den Volks- und Raiffeisenbanken gestiftete Preis belohnt „Spitzenleistungen des gesellschaftlichen Engagemenets in Sportvereinen“. Rund zwei Drittel der 320 Vereinsaktiven sind ausländischer Herkunft – und die weitaus meisten sind Kinder und Jugendliche. cs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben