Berlin : Viel Sympathie für die Studenten

83 Prozent halten Protest gegen das Sparen für berechtigt

-

Die Universitäten müssen viele Millionen sparen, die Studenten protestieren dagegen mit größtenteils freundlichfröhlichen Aktionen. Nun können sie davon ausgehen, dass eine ganz große Mehrheit der Berliner ihren Protest mit Sympathie und Verständnis sieht: 83 Prozent der befragten Berliner halten die Proteste gegen die 75-Millionen-Euro-Sparauflage für berechtigt. Sympathie für die protestierenden Stunden gibt es bei allen Parteien und in allen Schichten. Allerdings werden die Protestformen unterschiedlich bewertet. Bei den Sympathisanten für die streikenden Studierenden fällt auf, dass auch ältere Berliner die Unzufriedenheit der jüngeren Generation nachvollziehen können: 77 Prozent der über 60-Jährigen finden die Proteste gerechtfertigt, gegenüber 87 Prozent der 18-bis 24-Jährigen. Das Verständnis für die Studenten ist laut Umfrage auch unabhängig vom Bildungsabschluss: 78 Prozent der Befragten mit Volks- oder Hauptschulabschluss unterstützen die Proteste. Nur elf Prozent aller Befragten sagen, die Proteste seien nicht berechtigt. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben