• Viele bunte Smarts starten ins Ungewisse: Wer spart, gewinnt In Moabit begann viertägige Wettfahrt durch Deutschland

Berlin : Viele bunte Smarts starten ins Ungewisse: Wer spart, gewinnt In Moabit begann viertägige Wettfahrt durch Deutschland

-

Nicht der schnellste, sondern der cleverste Fahrer gewinnt. Denn: Wer Sprit spart, kommt weiter und gewinnt. „Wettsparen durch Deutschland“ heißt das außergewöhnliche Motto der Smart Road Tour 2003, die gestern am Meilenwerk in Moabit startete. Drei Teams mit jeweils fünf Fahrzeugen rollen in den nächsten Tagen in weißen, blauen und roten Smarts CityCoupés cdi durch Deutschland. Für die Fahrer hat eine „Fahrt ins Ungewisse“ begonnen. Sie wissen weder die genaue Route noch die Aufgaben, die sie unterwegs lösen müssen.

Die viertägige Deutschland-Tour führt von Berlin über Hamburg, Hannover und Essen nach Frankfurt am Main. Fast 8000 Menschen haben sich für die Smart-Werbeaktion beworben, 15 Teilnehmer und ihre Beifahrer wurden ausgewählt. Sie verteilen sich auf drei verschiedene Teams und die jeweiligen Sponsoren Smart, Aral und TV Movie. Die Tagesetappen führen meist über Landstraßen und müssen in sieben Stunden zurückgelegt werden. Die Fahrer eines jeden Teams, die bei ihrer Ankunft am wenigsten Benzin verbraucht haben und bei den Rallyes die meisten Punkte gesammelt haben, qualifizieren sich für das Finale auf der Internationalen Automobil-Ausstellung, die derzeit in Frankfurt veranstaltet wird. Dort geht es dann um den Hauptgewinn, einen Smart city-coupé cdi.

Die Tour organisierte die Daimler Chrysler Vertriebsorganisation Deutschland. Damit wollen die Veranstalter zeigen, dass das Automobil mit einem Durchschnittsverbrauch von 3,4 Litern besonders sparsam ist. job

0 Kommentare

Neuester Kommentar