Berlin : Vier Brandstiftungen in einer Nacht

Gartenhaus, Cabrio, Kran und Sattelschlepper in Flammen

-

Gleich vier Brandstiftungen gab es in der Nacht zu Freitag im Osten der Stadt. Um 5 Uhr Freitag früh brannte ein Drehkran an der Südseite des Jahnsportparks in der Cantianstraße, in dessen unten gelegenem Fahrerhaus der Kranfahrer schlief. Der 30Jährige entkam den Flammen unbeschadet. Der Kran brannte völlig ab, der Sachschaden beläuft sich auf eine Million Euro. Polizeibeamte des Abschnitts 15 waren bereits vor Alarmierung durch einen lauten Knall auf das Feuer aufmerksam geworden. Vor Ort befragte Zeugen gaben an, zwei Männer gesehen zu haben, die in Richtung Mauerpark flüchteten.

Davor hatte schon um 2.40 Uhr ein Gartenhaus in der Schmidtstraße (Kaulsdorf) gebrannt. Gegen 3 Uhr brannte in der Marzahner Oberfeldstraße ein Cabrio. Gegen 3.15 Uhr brannte der Auflieger eines Sattelschleppers aus, der an der Weißenhöher Straße stand. Der Fahrer des Trucks, der in der Fahrerkabine schlief, bemerkte das Feuer rechtzeitig. Ein Zusammenhang der Taten wird geprüft. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar