Berlin : Vier Kandidaten für zwei Chefposten

Grüne wählen neuen Vorstand

-

Die Berliner Grünen sind immer für Überraschungen gut. Deshalb wagt auch niemand eine Prognose, wer auf der nächsten Landesdelegiertenkonferenz am Sonnabend, 22. Februar, die Vorstandswahlen gewinnt. Nachdem Landeschefin Regina Michalik im November den Verzicht auf eine neue Kandidatur bekannt gegeben hatte, treten zwei GrünenFrauen als Nachfolgerin gegeneinander an: Barbara Fenski und Almuth Tharan. Fenski, seit 2000 Grünen-Mitglied, arbeitet seit März 2002 im Geschäftsführenden Ausschuss im Grünen-Verband Friedrichshain-Kreuzberg. Almuth Tharan war von 1999 bis 2001 Mitglied des Abgeordnetenhauses, ist langjähriges Mitglied in den BVVs Prenzlauer Berg und jetzt Pankow und seit 2001 dort Grünen-Kreisvorsitzende.

Fenski fehlt nach Meinung von Parteimitgliedern die politische Erfahrung, um den Parteivorsitz zu führen, besticht aber durch eine gute Außenwirkung. Tharan wiederum kann auf langjährige politische Arbeit zurückblicken, gilt allerdings als konfliktscheu, was in einem solch streitbaren Landesverband als Manko gilt. Im Rennen um den zweiten Landesvorsitz tritt der Bezirks- und Realpolitiker Thomas Birk gegen den amtierenden Landesvorsitzenden und Hochschulpolitiker Till Heyer-Stuffer an. sib

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben