Berlin : Vier Rocker wegen Randale vor Gericht

Statt in ihren Lederjacken mit dem Bekenntnis zu ihrem Klub auf dem Rücken, setzten sich die Rocker in T-Shirts auf die Anklagebank: Vier Mitglieder des Motorradklubs Bandidos müssen sich seit gestern wegen Randale in mehreren Lokalen vor dem Landgericht verantworten. Es geht um Körperverletzung, Sachbeschädigung, Nötigung und Freiheitsberaubung. Einer der Männer im Alter zwischen 37 und 48 Jahren gab zu, in Weißensee einen Gast geschlagen und Mobiliar zerstört zu haben. Die anderen Bandidos schwiegen. Sie sollen an einem Überfall auf ein Lokal in Wedding in der Nacht zum 27. August 2006 beteiligt gewesen sein. Die Anklage geht davon aus, dass es eine Strafaktion nach einem Hausverbot war. Die Rocker hätten Gäste angegriffen, Handys und Mobiliar zerstört. K.G.

0 Kommentare

Neuester Kommentar