Berlin : Vier verkaufsoffene Sonntage in 2004 Senat genehmigte Termine

-

Auch im kommenden Jahr wird es vier verkaufsoffene Sonntage geben, an denen sich alle Berliner Händler beteiligen dürfen. Das beschloss am Dienstag der Senat nach Verhandlungen mit dem Einzelhandelsverband, der Industrie und Handelskammer (IHK), der Gewerkschaft Verdi und Wirtschaftsstadträten der Bezirke. Der erste Sonntagsverkauf ist für den 18. Januar anlässlich der Internationalen Grünen Woche geplant. Weitere Termine sind der 14. März (Internationale Tourismusbörse), der 26. September (Berlin-Marathon) und der 7. November (Jazzfest Berlin und Märchentage). Die erlaubte Verkaufszeit dauert jeweils von 12 bis 17 Uhr beziehungsweise 13 bis 18 Uhr am Marathon-Sonntag.

Darüber hinaus darf jeder Bezirk einmal jährlich den Sonntagsverkauf an einem bestimmten Ort genehmigen, wenn dort ein Straßenfest stattfindet. Zu solchen Anlässen sind außerdem bis zu vier sonnabendliche Verkaufsaktionen bis 24 Uhr am selben Standort möglich – wie zum Beispiel die halbjährliche „Lange Nacht des Shoppings“ in der City West.

In den Vorjahren hatte der Senat immer auch sechs „lange Sonnabende“ mit Öffnungszeiten bis 20 Uhr genehmigt. Dies hat sich aber erübrigt, denn das im Juli geänderte Ladenschlussgesetz erlaubt diese Verkaufszeit jetzt ohnehin grundsätzlich. CD

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben