Berlin : Viktoria Quartier: Rettungsversuch

CD

Nach der Pleite des Viktoria Quartiers in der alten Kreuzberger Schultheiss-Brauerei will der Chef der Firma Artprojekt, Thomas Hölzel, das Vorhaben mit neuen Partnern retten. Seine frühere Firma Realprojekt hatte das Konzept für das Wohn-, Kultur-, und Gewerbeviertel mit Museumskellern für die Berlinische Galerie entwickelt. Zuletzt vermarktete Hölzel das Projekt für die Bauherren Deutsche Grundbesitz und Viterra. Er begann nun Gespräche mit möglichen Investoren und plant ein Treffen mit dem Insolvenzverwalter, den das Amtsgericht Charlottenburg gerade eingesetzt hat. "Ich will Bauherren dazu bewegen, sich an den Kosten für die Berlinische Galerie zu beteiligen", sagte Hölzel gestern. Er selbst wolle 9000 Quadratmeter für ein Hotel und ein Veranstaltungszentrum erwerben und könne dem Museum eine Million Mark in Aussicht stellen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben