Berlin : VIKTORIAPARK KREUZBERG Das ist doch die Höhe

-

Silvester feiern, wo es am kriegerischsten ist? Man muss nicht lange suchen. Belle Alliance, Leipzig, Großbeeren… Gleich zwölf Schlachtenorte der Befreiungskriege sind auf dem Kreuzbergdenkmal im Viktoriapark verzeichnet, den Helden von einst zum ehernen Gedenken. Gewissermaßen hängen tagein, tagaus Pulverdampfschwaden über der Anhöhe, doch einmal im Jahr gewinnt der Geist des Ortes Überhand und die Nebel werden sichtbar: Die Kreuzberger begehen den Jahreswechsel. Das heißt, nur die Härtesten. Die Schussfesten aus den anderen Bezirken stoßen dazu. Um Mitternacht wird das Gedränge auf dem Schlachtenhügel mörderisch. Rücksicht auf Verluste beim Abbrennen der pyrotechnischen Munitionsvorräte gilt als Schwäche, Pardon wird nicht gegeben. Erstaunlich, dass Blessuren trotzdem im Rahmen bleiben. ac

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben