Berlin : Virgin will sich nicht unterbieten lassen

du-

"Es wird noch billiger" - so kündigte der Milliardär Richard Branson gestern in Schönefeld eine weitere Preisoffensive seiner Fluggesellschaft Virgin für Flüge von und nach Berlin an. Ab dem 10. November werde für 49 Mark nach Brüssel gestartet, 99 Mark koste der Flug nach London-Stansted und auch Rom wird jetzt für diesen Tarif angeboten. Wie lange diese Einführungstarife gelten, darauf wollte sich Branson nicht festlegen.

"Unsere Firmenpolitik ist, dass wir uns niemals unterbieten lassen", sagte Branson. "Die großen Luftverkehrsgesellschaften haben sich von den Reisenden viele Jahre lang überbezahlen lassen", erklärt Branson. Seine Gesellschaft erschließe neuen Bevölkerungsschichten die Flugmöglichkeit. Branson ist vom Erfolg seines Konzeptes überzeugt. "Wir haben noch nie eine Route wieder eingestellt". Binnen 18 Monaten will er ab Berlin weitere Städte wie Paris, Stockholm, Madrid, Barcelona, Nizza und Shannon ansteuern, in den nächsten Jahren einen Marktanteil von 500 000 bis einer Million Passagieren erobern. Die Virgin-Express-Flüge können ab sofort in Reisebüros, unter Tel. 0180-20 000 39 oder im Internet unter www.virgin-express.com gebucht werden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben