Berlin : Vivantes: Klinik-GmbH finanziell in "Schieflage"

ry

Die Berliner Klinik-Gesellschaft Vivantes hat gestern ihre Eröffnungsbilanz bekannt gegeben. Mit einem Eigenkapital von 1,6 Milliarden Mark verfüge Vivantes über eine "zufriedenstellende Vermögensstruktur", hieß es in einer Mitteilung der GmbH. Das Immobilienvermögen wurde in diesem Jahr neu bewertet - niedriger als erwartet, sagte ein Unternehmenssprecher. Darüber hinaus befänden sich die zehn Krankenhäuser, die seit dem 1. Januar 2001 unter einem Dach arbeiten, "in einer wirtschaftlichen Schieflage". Im Jahr 2000 sammelten die ehemals städtischen Kliniken ein Defizit von 127 Millionen Mark an. Das sind 8 Prozent der jährlichen Einnahmen. Die Verbindlichkeiten der GmbH betragen rund 844 Millionen Mark, davon 465 Millionen Schulden bei Banken und dem Land Berlin.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben