Berlin : Völlig losgelöst auf der ITB

Erstmals wird auf der Reisemesse für Weltraumtouren geworben

-

Mit einer Vielzahl neuer Konzepte will sich die Internationale Tourismus-Börse (ITB) in ihrem 40. Jubiläumsjahr präsentieren. Geboten wird den Besuchern ein vielseitiges Programm. Fußballmuffel haben die Chance, in den Messehallen so manches Schnäppchen zu finden. Weil es die meisten Bundesbürger während der Weltmeisterschaft ins Stadion oder vor die Glotze zieht, gibt es Urlaubsreisen während der WM-Zeit für Frühbucher noch bis Ende März für bis zu 70 Prozent unter Katalogpreis, sagt Martin Buck von der Messe Berlin. Nach längerer Abwesenheit sind auch Afghanistan, Makedonien und Nordkorea wieder dabei. Indien hat eine ganze Halle gemietet, auch die Vereinigten Arabischen Emirate, Peru und Südafrika haben ihre Beteiligung stark erweitert. Dem voraussichtlich in zwei Jahren startenden Weltraum-Tourismus ist eine Veranstaltung mit dem Astronauten Ulf Merbold gewidmet.

Zu der Vielzahl der Aktivitäten gehört eine Bühne mit Hochseilgarten und Kletterturm. Bei einer finnischen Olympiade kann man sich im Rentier-Lassowerfen und Goldwaschen versuchen. Im Sommergarten gibt es einen Quad-Parcours.

Die ITB ist am 10. März von 13 bis 18 Uhr (für 6,50 Euro) sowie am 11. und 12. März von 10 bis 18 Uhr für das Publikum geöffnet. Der Eintritt kostet 13 Euro. Erstmals besteht die Möglichkeit, das Ticket für 11 Euro online zu erwerben. Schüler und Studenten zahlen 7,50 Euro. Kinder bis 14 Jahre haben in Begleitung Erwachsener freien Eintritt. du-

Weiteres im Internet:

www.itb-berlin.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben