Volksentscheid : Pro Reli: 10.000 Wahlhelfer gesucht

Der Landeswahlleiter sucht Helfer für den Volksentscheid am 26. April über die Einführung der Wahlpflicht zwischen Ethik- und Religionsunterricht.

10 000 ehrenamtliche Unterstützer würden gebraucht – und weitere je 18 000 für die Europa- und Bundestagswahle im Juni und September. Bei Bedarf würden die Verwaltungen auf Mitarbeiter zugreifen. Zur Pro-Reli-Abstimmung soll es 1250 Lokale geben, etwas mehr als beim Tempelhof-Entscheid. Die Benachrichtigungen würden ab 23. März verschickt. Dann ist auch Briefwahl möglich. Infos für Helfer gibt es unter Telefon 90 21 39 96 oder www.wahlen-berlin.de. Das Abgeordnetenhaus lehnte gestern die Ziele von „Pro Reli“ mit den Stimmen von SPD, Linken und Grünen ab. Unterstützt wurde die Initiative von CDU und FDP. obs

Das neue Jahr fängt gut an - jetzt 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar