Berlin : Volkswagen auf der Milchstraße Raumfahrt-Ausstellung im Autohaus

-

Normalerweise sollen Familien im Automobilforum Unter den Linden erst den Bugatti bestaunen und dann einen Golf kaufen. Weil der Bugatti nun auch nicht mehr so neu ist, lockt ab heute eine neue Attraktion: die RaumfahrtAusstellung „Man & Space – Momente der Faszination“. Hier steht Ariane V (im Maßstab 1:10) zwischen Sojus-Trägerrakete und Space Shuttle, gegenüber parkt auf einer Schicht aus Sternenstaub der Moon Rover und über allem schwebt riesenhaft die internationale Raumstation ISS. Auf großformatigen Fotos wird der Ausblick auf die königsblaue Erde gezeigt, die aus 400 Kilometer Höhe wunderbar friedlich aussieht. Ein paar Schritte weiter ist die Entwicklung der Erde vom Urknall bis heute erklärt: 14 Milliarden Jahre auf zehn Metern Breite – gerade genug Platz für Urknall samt glühender Materie, einen Saurier, drei Neandertaler am Lagerfeuer, die Skyline von Babylon und eine Sojus-Rakete auf dem Weg ins All.

Zur gestrigen Presse-Vorbesichtigung war auch Gerhard Neukum von der Freien Universität geladen, der die für ihre Qualität weltberühmt gewordene Kamera des „Mars-Express“ entwickelt hat und neue Bilder von rostroten Canyons und porösen Oberflächen mitbrachte. Einige dieser gestochen scharfen und farblich brillanten Fotos hängen auch in der Ausstellung. Und weil selbst solche Bilder nicht alles sagen, halten Fachleute regelmäßig (meist an Wochenenden) Vorträge zu Raumfahrt-Themen. obs

Ausstellung bis 29. August im Automobilforum Unter den Linden, Ecke Friedrichstr., Mo-Fr 9-20 Uhr, Sa-So 10-18 Uhr, Eintritt frei. Das Vortragsprogramm im Internet www.raumfahrt-traumfahrt.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben