Berlin : Vollbad Berlin: Tausende zog es ans Wasser

Zu Tausenden stürmten die Berliner am Wochenende die Bäder. Zum Wannsee kamen am Sonnabend rund 8800, noch etwas mehr am Sonntag: rund 9100 Besucher. Damit waren zwar die Rekordwerte frühere Jahre noch lange nicht erreicht, aber für teilweise chaotische Verkehrsverhältnisse hat es trotzdem gelangt: Autos mussten abgeschleppt, der Wannseebadweg zeitweise komplett gesperrt werden. Ähnlich gut besucht war auch das Kreuzberger Prinzenbad (fast 5000 Besucher am Sonnabend, etwa genau so viele am Sonntag). Zu Zwischenfällen kam es aber nicht. Anders am Tegeler See: An der Badestelle Reiswerder sind zwei Kinder beinahe ertrunken. Wie die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) mitteilte, musste ein sieben Jahre altes Mädchen am Sonnabend und ein achtjähriger Junge am Sonntag gerettet werden. Das Mädchen kam zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. oew/ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar