Berlin : Vollwäsche für Vierbeiner

Hunde kann man jetzt im Fachhandel reinigen.

Nora Tschepe-Wiesinger
Wasch mir den Pelz und mach mich nass. Die Hundewaschanlage in Biesdorf wirbt mit Fön und Floh-Shampoo. Foto: Davids
Wasch mir den Pelz und mach mich nass. Die Hundewaschanlage in Biesdorf wirbt mit Fön und Floh-Shampoo. Foto: DavidsFoto: DAVIDS

Was bei Autos schon lange möglich ist, geht jetzt auch bei Hunden: Waschen auf Knopfdruck. In Berlin-Biesdorf hat eine Hundewaschanlage eröffnet, in der man seinen Vierbeiner professionell vom Schlamm und Schmutz des letzten Spaziergangs säubern kann. Der Hund wird dazu von Frauchen oder Herrchen durch eine Plexiglastür in eine große und erhöht liegende Badewanne aus Stahl geführt und dort mit einer Brause abgeduscht und eingeseift. Damit Bello garantiert in der Wanne bleibt, wird er vorsorglich am Wannenrand angeleint. „Eigentlich ist das aber nicht nötig, denn die meisten Hunde sitzen ganz brav drin“, sagt Doreen Trettin, Chefin des Futterhauses Biesdorf, in dem die Hundewaschanlage seit Mittwoch eröffnet ist. Auch in der Futterhausfiliale in Neukölln hat jetzt eine Hundewaschanlage eröffnet.

Zehn Minuten dauert der Hundewaschgang mindestens; bei Bedarf kann verlängert werden. Per Knopfdruck kann der Hundehalter auch Floh-Shampoo, Glanzspülung und anschließend den Fön in verschiedenen Stufen einstellen – abduschen und einseifen muss er seinen Vierbeiner dann allerdings von Hand. 9,50 Euro kostet der tierische Vollwaschgang.

Die Hundewaschanlage bietet neben angeblich „exklusiven Pflegeprodukten“ aber noch weitere Vorteile für den Hundehalter. „Es ist einfacher, den Hund durch die Extra-Tür in die Wanne zu kriegen. Und man muss sich beim Waschen nicht mehr bücken, was sehr rückenschonend ist“, meint Trettin. Die Anlage sei bei den Kunden bisher gut angekommen. Gerade in der Hundeshauptstadt Berlin ist die Nachfrage groß. Rund 150 000 Hunde laufen geschätzt durch die Stadt. „Viele Kunden kommen mit ihren Hunden direkt nach dem Spaziergang bei uns vorbei“, sagt Trettin, und „nach dem Waschgang können sie ihren Hund gleich wieder sauber mit nach Hause nehmen.“

Das Prinzip des professionellen Dogwashing ist nicht neu. In Amerika und Australien gibt es bereits zahlreiche Hundewaschanlagen. Die meisten davon stehen direkt vor einer Autowaschanlage – so können Frauchen und Herrchen den Auto- gleich mit dem Hundewaschgang verbinden. Auch Tierkliniken oder Tierfachgeschäfte wie das Futterhaus Biesdorf sind beliebte Standorte für Hundewaschanlagen. In Berlin gibt es bereits eine weitere Dogwash-Station in Mahlsdorf. Auch verschiedene Hundesalons bieten spezielle Reinigungen für die Haustiere an.

Offen bleibt, ob den Hunden die zehnminütige Dusche in einer professionellen Dogwash-Station besser gefällt als in der hauseigenen Badewanne. Und auch Doreen Trettin gibt zu, dass die Waschprozedur für den Vierbeiner nicht unbedingt angenehmer ist als zu Hause. „Jeder Kunde muss selbst entscheiden, ob die Hundewaschanlage für seinen Hund geeignet ist.“ Die Hunde fragen kann man ja nicht.Nora Tschepe-Wiesinger

Hundewaschanlage Futterhaus Biesdorf, Weißenhöher Straße 108, 12683 Berlin (geöffnet 9.30-20 Uhr) sowie Futterhaus am Buckower Damm 122-124 in Neukölln (Montag bis Freitag 9-20 Uhr und Sonnabend 9 bis 19 Uhr). Hundebesitzer können die Anlage auch auf der Heimtiermesse vom 1. bis 3. November betrachten amStand F-04 im Velodrom an der Paul-Heyse-Straße 26 in 10407 Berlin

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben