• Vom Himmel hoch, da komm’ ich her – Willy Bogner soll am 3. Oktober das Tor aus der Luft enthüllen

Berlin : Vom Himmel hoch, da komm’ ich her – Willy Bogner soll am 3. Oktober das Tor aus der Luft enthüllen

NAME

Als Skirennfahrer stürzte sich Willy Bogner auf Brettern die Piste hinunter, als Kameramann raste er für James Bond durch eine Bobbahn und drehte atemberaubende Szenen im Schnee. Jetzt steht dem 60-jährigen Mode- und Filmemacher erneut ein spektakulärer Auftritt bevor: Er soll am 3. Oktober vom Himmel herab das Brandenburger Tor enthüllen. Wenn die Planungen der Senatskanzlei und einer Agentur sich verwirklichen lassen, wird sich Bogner am Abend aus einem Ballon über dem Tor abseilen, sich mit einem Karabinerhaken in die Plane einhaken und diese dann in die Lüfte ziehen. Allerdings wird er nicht das gesamte Tor auf diese Art enthüllen, sondern nur die Quadriga, die eigentlich ja nicht von der Plane verdeckt ist und extra für diese Show bedeckt werden soll. Die eigentliche Umhüllung des Tores wird zu Boden gleiten und den Blick auf das seit zwei Jahren verdeckte Bauwerk freigeben. Ob die Tor-Enthüllung auf diese Weise vor sich gehen wird, ist bislang nicht gänzlich geklärt . Es müssen verschiedene Genehmigungsverfahren durchlaufen werden. Außerdem ist die Aktion wetterabhängig und bei zu starkem Wind nicht machbar, aus diesem Grund werden Alternativen geprüft. Die Tor-Enthüllung soll am Abend Höhepunkt der Feiern zum Tag der Deutschen Einheit werden. Das Land Berlin ist in diesem Jahr Ausrichter der zentralen Veranstaltungen zum zwölften Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung. Für den Vormittag ist ein ökumenischer Gottesdienst im Berliner Dom geplant, anschließend ein Festakt im Schauspielhaus. Am Brandenburger Tor können sich die 16 Bundesländer präsentieren. Einen exklusiven Veranstaltungsort hat sich die „Werkstatt Deutschland“ ausgesucht. In Schloss Sanssouci wird es eine hochkarätig besetzte Diskussion mit Teilnehmern aus europäischen Ländern geben. Diese wird live im Internet übertragen. sik

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben