Vom Rapper zu DJ Snoopadelic : Snoop Dogg legt in Mitte auf

Eigentlich sollte der Rapper Snoop Dogg beim Greenville-Musikfestival in Paaren/Glien auftreten. Da dieses bekanntlich abgesagt wurde, schaut er am 26. Juli in Berlin vorbei und versucht sich im Asphalt-Club am Gendarmenmarkt als DJ.

von
Wie heißt er bloß gerade? Im Asphalt-Club tritt er zumindest als DJ Snoopadelic auf. Foto: dpa
Wie heißt er bloß gerade? Im Asphalt-Club tritt er zumindest als DJ Snoopadelic auf.Foto: dpa

Wer seine Karriere nicht ständig verfolgt, der wird vermutlich nicht wissen, wie der aktuelle Künstlername von Calvin Cordozar Broadus Jr. gerade lautet. Mal hieß er ja Snoop Doggy Dogg, dann strich er 33 Prozent des Namens, war mit den verbliebenen 66 Prozent über Jahre sehr erfolgreich, um dem Snoop Dogg dann noch ein Snoop Lion, Doggfather und  Snoopzilla hinzuzufügen. Seine deutschen Fans hatten ihn zum Greenville-Musikfestival erwartet, doch das ist ja bekanntlich abgesagt worden. Vermutlich ließen sich die Flüge nicht mehr umbuchen, so dass der Musiker am 26. Juli statt in Paaren/Glien nunmehr in Berlin auftritt, und zwar im Asphalt-Club im Hilton am Gendarmenmarkt. Angekündigt ist dort ein dreistündiges DJ-Set. Die Türen öffnen um 22 Uhr. Für den Ticketpreis von 30 Euro gibt’s ein Update in der Namensfrage obendrauf: Mr. Broadus will als DJ Snoopadelic auflegen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar