Berlin : Vom Werber zum Parteichef

-

So links können die Berliner gar nicht wählen, dass Markus Löning die Rückkehr in den Bundestag verpasst. Der 45jährige FDP-Landesvorsitzende steht auf Platz eins der Landesliste, dafür reicht es immer. Sein freundliches Lächeln sieht man überall in der Stadt. Die neue Prominenz hilft einem Politiker, der als Fachmann für Entwicklungspolitik nicht viel Aufmerksamkeit erwarten kann. Löning wirbt für eine FDP, die nicht so kalt ist, wie viele sie sich vorstellen, spricht von Steuerpolitik so routiniert wie von Familienpolitik und Bürgerrechten – ohne Schneidigkeit, aber entschieden und prägnant. Löning hat eine Werbeagentur. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. wvb.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben