• Von Berlin-Spandau nach Brandenburg: Verfolgungsjagd mit der Polizei - und 1,85 Promille

Von Berlin-Spandau nach Brandenburg : Verfolgungsjagd mit der Polizei - und 1,85 Promille

Ein 37-Jähriger hat sich in der Nacht eine Verfolgungsjagd mit Berliner Polizisten geliefert. Wenige Kilometer hinter Berlin wurde er gestoppt.

Katharina Wiechers
Foto: dpa

Blicken wir an diesem Vormittag kurz nach Potsdam. Dort berichten unsere Kollegen von den "Potsdamer Neuesten Nachrichten", der Tagesspiegel-Schwesterzeitung, dass ein betrunkener Autofahrer vor Berliner Polizisten fliehen wollte. Er lieferte sich eine Verfolgungsjagd kurz hinter der Landesgrenze.

"Eine rasante Verfolgungsjagd durch den Potsdamer Norden hat sich ein betrunkener Autofahrer aus Berlin in der Nacht zu Mittwoch mit der Polizei geliefert. Der 37-Jährige wollte vor einer Kontrolle durch Berliner Beamte fliehen und raste deshalb durch Groß Glienicke und Neu Fahrland", heißt es. Groß Glienicke ist der Nachbarort von Kladow, einem Ortsteil in Berlin-Spandau am Glienicker See.

"In der Ketziner Straße in Fahrland konnte er schließlich um 3 Uhr morgens gestellt werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,85 Promille. An seinem Auto waren zudem Spuren eines Unfalls zu sehen, weil er während der Flucht eine Verkehrsinsel überfahren hatte. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen des Verdachts der Unfallflucht ermittelt."

Mehr Polizeinachrichten finden Sie unter diesem Link zur PNN.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben