Berlin : Von der Pyramide zur Weihnachtskrippe

-

Du lieber Gott: Einst gipfelten Krippenspiele in ausschweifenden Feiern mit „Maskeraden und derben Liedern“ – bis die römische Kirche die überschüssigen Energien ihrer Anhänger im 14. Jahrhundert in Gottesdienste umlenkte. Ein pikantes Detail der Schau über Weihnachtsbräuche, die bis 6. Januar in der Nikolaikirche mit ihrem jüngst restaurierten Taufbecken zu sehen ist (Di bis So 1018 Uhr, 1,50 Euro). Ausgestellt sind auch historische Krippen aus Holz, Karton, Gips und Wachs – sie lösten die Weihnachtspyramiden ab. Was es einst für schönen Baumschmuck gab! Sterne aus Zinn, Engel aus Prägepappe – und erst dieser Halbmond mit herausgestreckter Zunge…kög

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar