Berlin : Von der Straße für die Straße

Obdachlosenzeitungen in Berlin

-

Die jüngste der drei Berliner Straßenzeitungen hat den Zuschlag bekommen: Die „Stütze – Aufbruch von unten e.V.“ wurde vor drei Jahren gegründet und erscheint 14täglich mit einer Auflage von 10000 Stück. Die „motz“ – 1995 gegründet – verkauft nach eigenen Angaben alle zwei Wochen 20000 Exemplare, der „Straßenfeger“ 15000. Er kostet 1,20 Euro, wovon 40 Cent für die Herstellung verwendet werden, 80 Cent erhält der Verkäufer. Gemacht werden die Zeitungen von Journalisten und ehrenamtlichen Helfern. Auch die Verkäufer kommen regelmäßig zu Wort.kf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben