Berlin : Von FKK bis WM-Leinwand

-

KÖPENICK

Der Müggelsee (20 Grad) ist der größte der Berliner Seen, zweigeteilt in Großer und Kleiner Müggelsee, mit Bootsverleih und Gaststätten und Freibädern ist für jeden Ausflugstyp etwas dabei. Das Strandbad Müggelsee ist täglich von 10 bis 19 Uhr offen, Anfahrt mit der S 3 bis Friedrichshagen und dann Tram 61, oder S-Bahnhof Rahnsdorf und Bus 161.

Am Langen See (19 Grad) kann man sich Segelboote oder Ruderer angucken, durch das Villenviertel spazieren oder im Strandbad Wendenschloss Schach spielen. Auch was für Regentage. Das Strandbad ist täglich ab 9 Uhr geöffnet. Anfahrt: Mit der S-Bahn bis Grünau, dann die Fähre und ca. 10 Minuten Fußweg oder bis S-Bahn Köpenick und Tram 62 bis Endstation.

REINICKENDORF

Das Strandbad am Tegeler See (20 Grad) hat Strandkörbe und eine Wasserrutsche. Geöffnet ist täglich von 9 bis 19 Uhr, Anfahrt: Mit der S 25 Tegel, U 6 Alt-Tegel oder Bus 222 bis Falkenplatz.

CHARLOTTENBURG

Die Jungfernheide lockt mit Liegewiesen und Freibad. Außerdem gibt es das Freibad Jungfernheide (23 Grad): Geöffnet täglich von 10-19 Uhr. Anfahrt: Mit der U7 bis Siemensdamm und dann 10 Minuten Fußweg oder Bus 123 oder 199.

Der Teufelssee liegt mitten im Grunewald, das Ufer ist zum größten Teil Naturschutzgebiet, hier ist ein Treffpunkt für FKK-Freunde.

ZEHLENDORF

Der Schlachtensee ist ein beliebter Jogger-See, der sich aber auch sehr gut zum Baden eignet. Er hat Liegewiesen und kleine Badebuchten entlang des Seewegs (Anfahrt: S-Bahn bis Station Schlachtensee).

Der Wannsee ist der Klassiker mit historischem Strandbad und jeder Menge Bademöglichkeiten: Geöffnet ist täglich 10 bis 19 Uhr, am Wochenende ab 8 bis 20 Uhr, Anfahrt: S1 Nikolasee, Bus 118 oder 318 bis Badeweg dann Bus 218 bis Wannseebadeweg und fünf Minuten zu Fuß, Telefon 8035612.

HOHENSCHÖNHAUSEN

Der Orankesee (20 Grad) lockt mit Blumenwiese, Strandkörben oder Riesenwasserrutsche – man hat die Wahl. Strandbad Orankesee, täglich von 9 bis 19 Uhr, Anfahrt: mit der Tram 27 bis Buschallee oder Tram 5 bis Konrad-Wolf-Straße, Tel. 9864032.

MITTE

Der Plötzensee wurde nach dem Karpfenfisch Plötze benannt, der dort auch herumschwimmen soll. Umgeben ist der See von Wald, es gibt auch einen Badestrand: Geöffnet ist täglich von 10-19 Uhr, am Wochenende ab 8 Uhr. Anfahrt: Mit der Tram 23 und 50 oder dem Bus 136, Telefon 45020123.

PANKOW

Der Weißensee (22 Grad) ist von Wiesen umgeben, mit Strandbad und wilden Badestellen.

Geöffnet ist täglich von 9-19 Uhr, danach ohne Badeaufsicht open end bei freiem Eintritt, WM-Übertragung, Anfahrt: Mit der M4 bis Berliner Allee/ Indira-Gandhi-Straße.

POTSDAM

Der Heilige See ist äußerst romantisch gelegen, im Park des Landschaftsarchitekten Lenné. Er ist kein offizieller Badesee, aber an manchen Stellen wird das Baden geduldet. Anfahrt: am besten bis S-Bahnhof Wannsee und dann mit dem Rad.

WASSERQUALITÄT

Die Wasserqualität aller Badestellen (aktuelle Bewertung durch das Landesamt für Gesundheitsschutz) im Internet unter: www.berlin.de/Badegewaesser

Das Badegewässertelefon mit Informationen zur Sauberkeit der einzelnen Badestellen erreicht man unter Tel.: 9021 6000.

TEMPERATUR

Die Gewässertemperatur ist in den letzten Tagen rapide angestiegen und liegt momentan zwischen 17 und 20 Grad. Aktuelle Temperaturen für Badeseen in ganz Deutschland im Internet unter www.wetter.de. jol

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben