• Von Osthoff, Schnee und Katastrophen Was türkische Blätter über die Weihnachtsfeiertage berichteten

Berlin : Von Osthoff, Schnee und Katastrophen Was türkische Blätter über die Weihnachtsfeiertage berichteten

Suzan Gülfirat

Heiligabend 2005 in Berlin: Im Autokorso und laut hupend fährt eine türkische Hochzeitsgesellschaft über die Potsdamer Straße in Tiergarten. Für viele Muslime hat das Fest der Christen keine Bedeutung, aber dennoch fehlte das Thema – wie in jedem Jahr – nicht ganz in türkischen Zeitungen. „Große Freude vor Weihnachten“, schrieb die Hürriyet am Dienstag in einer Überschrift – nachdem bekannt geworden war, dass die im Irak entführte Susanne Osthoff wieder in Freiheit ist. Und vielleicht hätten die türkischen Blätter die Brandkatastrophe in einem Kölner Mehrfamilienhaus nicht unbedingt zum Aufmacher ihrer Europa-Seiten gemacht, wenn sie nicht ausgerechnet Heiligabend passiert wäre: In der Wohnung eines Rentnerehepaars war Feuer ausgebrochen und fünf Bewohner, darunter zwei kleine Kinder, starben an den Folgen einer Rauchvergiftung. Die Türkiye brachte das Thema sogar auf ihrer Titelseite. „Brand an Heiligabend!“, titelte das fromme Blatt entsetzt zu Bildern vom brennenden Haus.

Am zweiten Weihnachtstag zeigte die Hürriyet auf der Titelseite ihrer Europa-Ausgabe ein Foto, das das Chaos auf einer verschneiten Autobahn in Salzburg zeigte. „Der Schnee, der Europa weiße Festtage beschert, kommt am Montag nach Deutschland“, prophezeite die Zeitung in den Unterzeilen. Die Überschrift dazu: „Ein weißes Weihnachtsfest“. Die türkischen Zeitungen kennen übrigens keine Feiertage. Sie erscheinen an 365 Tagen im Jahr.

0 Kommentare

Neuester Kommentar