Berlin : Von ruhig bis fetzig

-

Sie sind die Gaststars der „Celebration“Show von Holiday on ice: Paarlaufweltmeister Mandy Wötzel und Ingo Steuer . Zusammen mit 45 bunt kostümierten Eisrevue-Tänzern gastieren sie vom 19. Februar bis 9. März im Tempodrom.

Ob Maskenball in Venedig, Karneval in Rio oder Opernball in Wien: Die Eislaufrevue präsentiert diesmal Melodien von Festen in aller Welt. Zweimal pro Show sind die beiden Weltmeister auf dem Eis zu sehen – mal ruhig zur Klaviermusik, mal fetzig zum Pop. Für die Show, bei der Eiskunstlauf-Olympiasieger Robin Cousins aus England Regie führte, haben die beiden Paarläufer ungewöhnliche und sehr schwierige Hebefiguren kreiert. „In Berlin in dieser Show aufzutreten ist ein Ereignis“, sagt Mandy Wötzel. Und etwas anders als ein Wettkampf. „Früher haben die Noten gezählt, heute ist unser Lohn der Applaus.“

70 000 Besucher erwartet Holiday-on- ice-Geschäftsführer Ruud Steenhuisen bei den 34 Auftritten in Berlin. Weltweit erwartet die Show dieses Jahr den 300millionsten Gast. Partner der Eisrevue ist in dieser Saison der Verein „Herzenswünsche e.V.“, der für schwer erkrankte Kinder und Jugendliche Besuche hinter den Kulissen bei Holiday on ice arrangiert. meo

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben