• Von Schloss Ribbeck bis zur Pfaueninsel: Die besten Tipps fürs Wochenende in Brandenburg

Von Schloss Ribbeck bis zur Pfaueninsel : Die besten Tipps fürs Wochenende in Brandenburg

Wohin am 16. und 17. November 2013? Zum Beispiel in die alte Flößerstadt oder zur Lok-Schau nach Lübbenau. Und wir haben noch mehr Ideen für Sie.

Claus-Dieter Steyer
Schön hier auf der Pfaueninsel! Auch wenn sie nicht in Brandenburg liegt, aber immerhin fast.
Schön hier auf der Pfaueninsel! Auch wenn sie nicht in Brandenburg liegt, aber immerhin fast.Foto: Thilo Rückeis

Schlosskonzert hören. Die Havelländischen Musikfestspiele gastieren am Sonnabend im Schloss Ribbeck im Havelland. Das Klavierduo Yves Robbe und Macha Makerevich spielt ab 16 Uhr vierhändig Werke von Franck, Brahms, Tschaikowski und Stravinsky. Vor dem Konzert lohnen sich ein Rundgang durchs Dorf und ein Besuch der Kirche und der Ausstellung im Schloss. Tel. 033 237 / 85 961, www.havellaendische-musikfestspiele.de

Gespenster suchen. Im Schloss Königs Wusterhausen spukt es am Sonnabend ab 16 Uhr in allen Räumen. Kinder zwischen 5 und 10 Jahren können sich in Begleitung ihrer Eltern auf die Suche nach der Herkunft ungewöhnlicher Geräusche vom Dachboden, aus dem Kamin und aus den Gängen begeben. Tel. 033 75 / 211 700, www.spsg.de

Ateliers besuchen. Zahlreiche in der alten Flößerstadt Lychen in der Uckermark ansässige Künstler öffnen am Sonnabend zwischen 13 und 18 Uhr die Türen zu ihren Ateliers. Gezeigt und verkauft werden Keramik, Filzprodukte, Fotografien und Malereien. Es gibt einen Rundgang unter dem Titel "Der rote Faden". Tel. 039 888 / 4195, www.lychen.de

Insel durchstreifen. Die "Entdeckung der Langsamkeit" ist das Motto eines geführten Rundgangs am Sonntag über die Pfaueninsel zwischen Berlin und Potsdam. Auf einsamen Wegen geht es zu verborgenen Orten voller Geschichte und Geschichten. Treffpunkt ist um 13 Uhr der Fähranleger am Ufer der Pfaueninsel. Tel. 0331 / 96 94 200, www.spsg.de

Agenten hören. Der einstige CIA-Agent Eberhard Fätkenheuer berichtet am Sonntag ab 15 Uhr in der Villa Schöningen an der Glienicker Brücke über seine Zeit in den 1970er Jahren in der DDR. Nach seiner Entdeckung wurde er inhaftiert und 1985 im Rahmen eines großen Austauschs von Spionen auf der Glienicker Brücke in die Freiheit entlassen. Tel. 0331 / 2001 739, www.villa-schoeningen.de

Kapverden erleben. Die Sängerin Carmen Souza verkörpert mit ihren temperamentvollen Liedern ein Stück des Lebensgefühls auf dieser atlantischen Inselgruppe. Am Sonntag tritt sie mit ihrem umfangreichen Repertoire ab 19 Uhr in der Schinkelkirche Neuhardenberg, rund 80 Kilometer nordöstlich Berlins, auf. Tel. 033 476 / 600 750, www.schlossneuhardenberg.de

Künstlermesse besuchen. Zeitgenössische Kunst aus dem ganzen Land Brandenburg, aus Polen und Monaco wird von Freitag bis Sonntag auf der 5. Messe "ART Brandenburg" präsentiert. Sie findet diesmal von 11 bis 20 Uhr (am Sonntag bis 18 Uhr) in der Waschhaus-Arena und in der Schinkelhalle im Quartier Schiffbauergasse in Potsdam in der Nachbarschaft des Hans-Otto-Theaters statt. Die Veranstalter bieten kostenlose Führungen durch die rund 100 Künstlerecken und eine Kinderbetreuung an. Tel. 0331 / 2706 538, www.art-brandenburg.de

Lokomotiven bestaunen. In der Nachbarschaft der 25 Tonnen schweren Lokomotive der einstigen Spreewaldbahn im Spreewaldmuseum Lübbenau wird am Freitag eine Modelleisenbahnausstellung eröffnet. Bis zum 19. März 2014 sind täglich außer montags detailreiche Spielzeuge aus der Zeit von 1900 bis 1940 der Firma Märklin zu sehen. Die aus 600 Einzelteilen bestehende Miniaturwelt zeigt Lokomotiven, Triebwagen, Strecken und Bahnhofszenen. Tel. 03542 /2472, www.museums-entdecker.de

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben