Von Tag zu Tag : Armer Willy

Andreas Conrad wünscht sich St. Patrick als Schutzpatron für BER.

von

Als Tag der Freude für Schönefeld und Umgebung wurde nun also der 17. März bestimmt. Das kann man nicht anders als ungemein weitsichtig rühmen. St. Patrick’s Day, der Ehrentag des irischen Nationalheiligen! Eine perfekte Wahl, in vielerlei Hinsicht. Die Farbe Irlands ist bekanntlich grün, doch grün ist auch die Hoffnung, und jede Menge Optimismus ist nach dem Flughafen-Debakel das oberste Gebot der Stunde. Die Spree rechtzeitig einzufärben, wie sie es Jahr für Jahr in Chicago mit ihrem Fluss halten, könnte da als flankierende Maßnahme nicht schaden. Auch scheint es zweckmäßig, rechtzeitig eine St.-Patrick’s-Parade vorzusehen, wie es sie seit Jahren in München gibt. Fällt der Flughafen-Start dann doch leider wieder flach, hätte man trotzdem was zu feiern. Aber Patrick war eben nicht nur irgendein legendenumwitterter Ire, sondern ein sehr frommer Mann, Nationalheiliger eben – mithin der ideale Kandidat für einen noch zu ernennenden Schutzpatron des kaum zufällig so desaströsen Airports. Beim alten Namenspatron wird es da aus höheren Gründen kaum noch bleiben können. Tut uns furchtbar leid, Willy!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben