Von Tag zu Tag : Aufbrausend

Stefan Jacobs warnt vor leichtfertig verschenkten Wetterpatenschaften.

von

Jenny ist gerade in Nordsibirien und Karin hängt irgendwo bei England herum. Mistwetter haben beide. Aber was will man bei 199 Euro auch erwarten. Die Chance auf Sonne satt und attraktivere Regionen kostet 100 Euro mehr. Denn für 299 Euro gibt’s bei der FU in Dahlem ein Hoch. Morgen früh startet der Verkauf für die Wetterpatenschaften des nächsten Jahres. Die Uni finanziert damit die studentische Wetterbeobachtung in Dahlem. Der Aufpreis fürs Hoch ist erfahrungsgemäß gut angelegt, denn das lässt vielleicht mal die Gärten vertrocknen, aber bleibt selten in schlechter Erinnerung. Tiefs dagegen neigen zu Vandalismus: Kyrill? Ja, das war der Typ, der 2007 den Hauptbahnhof demolierte – und sein Namenspate ein unbescholtener Brandenburger Familienvater. Ähnliches droht 2013, wenn die Tiefs wieder männliche Namen tragen. In den Nachrichten kann dann beispielsweise von „Tief Thilo“ die Rede sein. „Hoch Heinz“ geht erst 2014 wieder. Ein Tief sollte also mit Bedacht geschenkt werden. Vielleicht dem aufbrausenden Chef zum 65.? Hoffentlich gibt das kein Donnerwetter.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar