Von Tag zu Tag : Aufs Blech

Bernd Matthies über eine ziemlich misslungene Polizeiaktion

In Gegenden wie Afghanistan sollen solche Aktionen ja funktioniert haben – wenn Frieden war, gaben die ehemaligen Bürgerkrieger ihre Waffen ab und wurden nicht bestraft. Aber ist die Berliner Schule ein Bürgerkriegsgebiet? Das würde nicht einmal Heinz Buschkowsky behaupten. Deshalb weiß im Grunde niemand, warum die Polizei kürzlich so heftig aufs Blech gehauen hat. Waffen wollte sie aus den Berliner Schulen holen, auf freiwilliger Basis, das klang, als lägen dort bereits Mörsergranaten und Kalaschnikows für den Kampf ums Abitur bereit.

Nun ist die Aktion beendet, und . . . Sagen wir so: Hätten die Waffensammler der Polizei irgend etwas Spektakuläres gefunden, wäre es uns garantiert mit allen Zeichen des Entsetzens präsentiert worden. Doch da war nichts, „um keine Schule zu stigmatisieren“, wie es offiziell heißt. Aber vielleicht ohne Nennung der Schule? Nichts. Das heißt, dass es ein Flop war. Leider ist das trotzdem kein Beweis, dass es an Berlins Schulen keine Waffen gibt. Sondern nur ein Zeichen dafür, dass die aufgeregt angekündigte Aktion sicher der falsche Weg war, es herauszufinden. (Seite 10)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben