Von Tag zu Tag : Ausgesetzt

Bernd Matthies nutzt einen seltsamen Fund zur Erinnerung.

von

Max-Josef-Metzger-Platz? In Berlin? Die Adresse hat gestern in der Redaktion Kopfschütteln ausgelöst – wo soll das denn sein? Es handelt sich um eine Grünfläche zwischen Müller- und Gerichtstraße in Wedding, und sie ist am Dienstag kurzfristig bekannt geworden, weil dort etwas passiert ist, was sehr zeittypisch ist. Und zwar sowohl für den alltäglichen Berliner Irrsinn als auch für die weltweite Angst vor Terroranschlägen.

Es lag dort nämlich eine Urne. Das war nicht mal weit hergeholt, weil der Urnenfriedhof gleich nebenan ist – da aber Passanten nur einen verdächtigen Metallgegenstand erkannten, wurde die Polizei geholt, die den Platz sperrte, bis Experten dann den Deckel aufmachten und – Asche fanden. Ob das Ding nun ausgebuddelt wurde oder jemand den toten Opa ohne Feier im Freien ausgesetzt hat, wird wohl ein Geheimnis bleiben.

Was uns zu Max Josef Metzger zurück- bringt. Das war ein auch als „Bruder Paulus“ bekannter katholischer Priester, der denunziert und von den Nazis 1944 hingerichtet wurde. So hat die Urne immerhin dazu geführt, dass wir hier an ihn erinnern dürfen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar