Von Tag zu Tag : Be San Rafael!

Stefan Jacobs gönnt Berlin einen Draht in die Bananenrepublik

Stefan Jacobs

Gerade mussten wir Sarrazin-Fans uns ja vom Bremer Bürgermeister vorrechnen lassen, dass wir soo sparsam nun auch wieder nicht sind. Weil unser Lieblingssenator sich noch im Osterurlaub befindet, möchten wir an seiner Stelle hier erwidern: Sind wir doch!

Keine Angst, jetzt kommt kein Quatsch mit Soße und Bratwurst, sondern eine Auskunft des Regierenden an den FDP- Abgeordneten Mirco Dragowski, der wissen wollte, wie es um die Städtepartnerschaften steht. Also: Für einen Lehrlingsaustausch mit Moskau sind 1500 Euro eingeplant, für ein Kulturprojekt mit Taschkent 2000; auch dürfen zwei Jugendliche für 500 Euro nach Tallinn fliegen.

Teurer wird das 14-tägige Seminar für 25 chinesische Schließer: Für 7500 Euro bekommen Pekinger Beamte „Resozialisierungsmaßnahmen im Justizvollzug“ erklärt. Das ist ja in China ein richtiges Modethema nach allem, was man hört.

Noch teurer ist laut Dragowski die Partnerschaft von Friedrichshain-Kreuzberg mit San Rafael del Sur in Nicaragua. Aber die zahlt der Bezirk selbst. Außerdem können wir auf die wirklich nicht verzichten. Schließlich sind die Zeiten vorbei, als Berlin seine eigene Bananenrepublik war.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben