Von Tag zu Tag : Die beißt nicht

Bernd Matthies über Vera Lengsfelds lustig aussichtslosen Wahlkampf

Das muss man Vera Lengsfeld lassen: Den aussichtslosen Kampf um den Wahlkreis Kreuzberg führt sie wirklich mit allen Mitteln. Längst sind die Busenfreunde auf ihrer Seite, bis nach Japan hat der Gag mit dem Merkel-Lengsfeld-Plakat Wellen geschlagen, das ist ja schon mal was, damit wäre ihre Qualifikation als eventuelle außenpolitische Sprecherin der Fraktion belegt.

Nun: Amy. Amy ist lieb, Amy ist ein Labrador, die sind für den Menschen etwa so gefährlich wie die Partei Bibeltreuer Christen für die CDU. Und Amy ist der Hund von Vera Lengsfeld, deshalb darf er mit aufs Plakat. „Politik ohne Maulkorb“, haha, das ist an Substanzlosigkeit kaum zu überbieten, aber es ist immerhin ein erfüllbares Versprechen, anders als bei der Linkspartei, die uns bekanntlich „Reichtum für alle“ andrehen will.

Noch gut zwei Wochen bis zur Wahl, da geht sicher noch was. Wenn sowieso kein richtiger Sinn mehr in den Plakatbotschaften steckt, ist genug Platz für den dritten Lengsfeld-Streich. Ein Hund im Abendkleid? Damit käme die Kandidatin vermutlich sogar ins neuseeländische Fernsehen. (Seite 10)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben