Von Tag zu Tag : Doppelt dumm

Bernd Matthies wundert sich über den lahmgelegten Nahverkehr

von

Wir Berliner sind ja in der großen Masse gar nicht so. Wenn uns der Staat etwas mit guten Argumenten nahebringt, dann machen wir mit, trennen den Müll, fahren Rad, drehen die Heizung runter.

Für touristisch und sonst wie belastete Wochenenden rät uns der Staat gern: Lasst das Auto stehen, benutzt die öffentlichen Verkehrsmittel. Machen wir gern! Nur ist es natürlich doppelt dumm, wenn es plötzlich keine mehr gibt. Was BVG und S-Bahn für die kommenden Tage verkünden, klingt nach einem Konjunkturprogramm für die Autobranche: Lassen Sie bloß die Finger weg vom öffentlichen Nahverkehr.

Ach, vermutlich ist das ja alles seit Jahren eingetütet, durchgerechnet, kostenoptimiert und auf ein langes Wochenende gelegt worden, weil da der Berliner angeblich durchschläft – und Touristen gehen ja sowieso zu Fuß, oder? Dennoch ist der Eindruck verheerend, dass da jemand systematisch versucht, die Stadt lahmzulegen. Es ist wie mit den entnervenden Straßenbaustellen. Jede einzelne ist toll. Alle zusammen sind Käse.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben