Von Tag zu Tag : Dumpfbackig

Bernd Matthies über den Klimawandel auf der Fanmeile.

von

Es gibt international ein paar Dinge, denen ein allzu hoher deutscher Anteil nicht bekommt, und dazu scheint auch die Fanmeile zu gehören. Sie war einmal eine Art Utopie: Friedlich scharten sich Menschen aus der ganzen Welt zusammen und feierten eine Art Woodstock, nur mit besserem Wetter.

Die Fanmeile ist wieder da, aber die internationalen Besucher nicht. Geblieben sind die Berliner und die deutschen Touristen, die so eine Fußball-EM natürlich auch allein durchgefeiert kriegen. Doch das ändert offenbar den Charakter der Veranstaltung in Richtung Dumpfheit, sie bekommt eine nationalistische Schlagseite und wird dominiert von Jugendlichen, die – wie verständnisvolle Beobachter formulieren – „ihre Grenzen austesten“, womit wohl vor allem Promillegrenzen gemeint sind. Mit harten Zahlen lässt sich diese Veränderung kaum belegen. Aber niemand muss sich in die Fanmeile stürzen, um sie zu spüren. Selbst draußen am Stadtrand wird inzwischen jedes deutsche Tor mit Böllern und dumpfbackigem Gegröle begrüßt. Das Wort „Feierkultur“ ist dafür doch ein wenig zu groß.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben