Von Tag zu Tag : Ein weites Feld

Gerd Nowakowski freut sich, dass gleich zwei Flughäfen öffnen

von

Alles fliegt auf Berlin, weil hier so viel los ist. Das ist nichts Neues. An diesem Wochenende aber wird es selbst für die event-trainierten Berliner und ihre Gäste echt hart, sich zu entscheiden. Wir wollen gar nicht die letzte Vorstellung von Hertha BSC im Olympiastadion erwähnen. Gut zu Fuß zu sein ist jedenfalls eine Voraussetzung, nicht nur für die Teilnehmer des 25-Kilometer- Laufs durch Berlin. Mancher wird sich fragen, warum ausgerechnet zum selben Termin in Schönefeld das Richtfest für den Großflughafen gefeiert wird und in Tempelhof das weite Wiesenmeer des ehemaligen Zentralflughafens fürs Publikum öffnet. Nur am Airport Tegel ist mal wieder nichts los. Nein, dass die Beteiligten schlicht vergessen haben, sich abzusprechen, zumal BBI in Brandenburg und Tempelhof in Berlin liegt, ist selbstverständlich eine haltlose Vermutung. Muss man Sorgen haben, dass sich die beiden Flughafen-Events gegenseitig die Besucher streitig machen? Das werden die neugierigen und vergnügungssüchtigen Berliner schon verhindern, schließlich stehen beide Flugfelder zwei Tage zur Erkundung bereit. Ein Rosinenbomber-Shuttle von Tempelhof nach Schönefeld wäre allerdings echt hilfreich. (Seite 15)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben