Von Tag zu Tag : Endlich anfangen

Gerd Nowakowski hofft, dass der Senat es nicht nur bei guten Vorsätzen belässt

Politiker sind auch nur Menschen; wie Normal-Berliner finden sie deshalb, der Jahresbeginn sei der richtige Zeitpunkt für gute Vorsätze. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit kündigt an, sich stärker um den sozialen Zusammenhalt kümmern zu wollen, um Integration, bezahlbare Mieten und bessere Bildung. Gut so. Wie aber jeder normale Berliner weiß, gibt es da zuweilen gewisse Probleme: Motivation ist eine, die Umsetzung eine ganz andere Sache. In der Wissenschaftsstadt Berlin können dabei die Psychologen von der Freien Universität helfen. Die Forscher entwickelten in zweijähriger Arbeit ein Online-Portal, das Nutzer motivieren soll, ihre gefassten Ziele einzuhalten. Unter www.heute-anfangen.de bekommen die Nutzer nicht nur ein persönliches Profil, sondern auch Erinnerungsmails nach jeweils einem und nach zwei Monaten. Anders als normale Menschen wird der rot-rote Senat diesen Service kaum benötigen: Die Opposition wird schon dafür sorgen, dass die guten Vorsätze nicht in Vergessenheit geraten. Übrigens: Zwei Drittel aller Deutschen nehmen sich nach einer Umfrage vor, 2010 keine neuen Schulden zu machen. Beim Senat ist von diesem Vorsatz nichts zu hören.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben