Von Tag zu Tag : Erfolgs-Duos

Ulrich Zawatka-Gerlach kümmert sich um den politischen Nachwuchs

Von Tag zu Tag xtc HP mit Kontur

Jeder König muss sich um den Kronprinzen kümmern. Sonst hat er plötzlich ein Nachwuchsproblem. Denn alle unsterblichen Großen liegen irgendwann auf dem Friedhof. Und alle unentbehrlichen Großen gehen irgendwann am Sylter Strand spazieren und genießen ihre Altersversorgung. Ein prägendes Beispiel für ein miserables Generationenmanagement waren bis 2001 der Regierende Bürgermeister Eberhard Diepgen und der CDU-Fraktionschef Klaus Landowsky. Beide waren unsterblich unentbehrlich und hielten das Jungvolk in der Berliner Union über Jahrzehnte entschieden auf Abstand. Am Ende war es nicht nur der Bankenskandal, sondern auch der angestaute Frust in der eigenen Partei und Regierungsfraktion, der das einstige Erfolgsduo brutal hinwegfegte. Die sozialdemokratischen Nachkömmlinge Klaus Wowereit und Michael Müller schreiben zwar noch an ihrer Erfolgsgeschichte und gehören auch vom Alter her nicht zum alten Eisen. Aber mit den Kronprinzen haben sie es auch nicht so – und in Parteien reicht oft das Gefühl, von den Oberen nicht akzeptiert und gefördert zu werden. Man kann Fehler nicht nur machen, sondern auch wiederholen. Das ist besonders schlau (Seite 8).

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar