Von Tag zu Tag : Erster Anfang

Bernd Matthies kann sich für den Schloss-Neubau wenig begeistern.

von

War was? Ein Beginn, irgendwie: Am Donnerstag haben wir volltönend den Anfang der Baubemühungen um das neue Schloss gefeiert. Aber nur ganz vorsichtig, denn die Grundsteinlegung ist für den nächsten Mai vorgesehen – und der offizielle Baubeginn wird 2014 erwartet. Geht’s noch? Muss man das verstehen?

Es gehört, leider, nicht allzu viel Fantasie dazu, um zu ahnen, dass diesen drei Startterminen mindestens ebenso viele Fertigstellungstermine folgen werden. Wer heute in Deutschland einen Bau dieser Größenordnung anpackt, der stürmt nicht mehr mit Schwung auf sein Ziel los, sondern arbeitet sich zögernd voran, wie der Held eines Computerspiels, der hinter jeder Ecke mit feindlichen Attacken rechnen muss.

Minister Ramsauer hat versucht, die Parallele zum Flughafen heiter hinwegzuscherzen – verständlich. Aber man möchte ihm doch raten, engen Kontakt vor allem zu den Planern der Entrauchungsanlage zu halten, in deren Händen das Schicksal solcher Projekte zu liegen scheint. Wenn so etwas im Kölner Dom Vorschrift gewesen wäre, würden sie vermutlich immer noch daran bauen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben