Von Tag zu Tag : Es rumpelt

Bernd Matthies über ein kurioses Mathematik-Seminar der Feuerwehr

Bernd Matthies

Zu den gediegensten Teufeleien der Gegenwart zählt die Powerpoint-Präsentation, die noch den drögsten Fakten einen Hauch von Glamour verleiht. Wen kümmert schon das Thema, wenn vorn die Bilder nur so hüpfen? Landesbranddirektor Gräfling hat es gestern im Innenausschuss aber wohl doch übertrieben, als er die Parlamentarier mit langstieligen Darlegungen über statistische Kennzahlen in die Flucht jagte: ein kleines mathematisches Proseminar über Median und Mittelwert „eines aus k materiellen Punkten bestehenden Systems mit den Abszissen x1, x2 ... und den Massen m1, m2 ...“

Wie ist das zu werten? Hat er in bester Absicht die Intelligenz und mathematische Kompetenz der Abgeordneten überschätzt? Oder wollte er nur einen Nebelschleier pusten, um unzureichende Einsatzzeiten zu tarnen? Innensenator Körting versuchte gar nicht erst, seinem Oberfeuerwehrmann in die Abszisse zu folgen, sondern teilte kühl mit: „Es rumpelt noch im Rettungsdienst.“

Vielleicht, weil dort zu viel gerechnet und zu wenig gerettet wird? Dem Notfallpatienten kann es egal sein, ob er im Median oder im Mittelwert tot ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben