Von Tag zu Tag : Falsches Spiel

Matthias Oloew ärgert sich über eine Behörde, die alle getäuscht hat

Matthias Oloew

Kürzlich schrieb an dieser Stelle ein Kollege: Der Staat, das sind wir alle. Er schrieb es, um Behörden, die außer Rand und Band agieren, in Erinnerung zu rufen, für wen sie arbeiten und wem sie Rechenschaft schuldig sind: dem Staat – also uns.

Seit gestern gibt es in der Stadt wieder einen Fall offensichtlicher Behördenwillkür. Gemeint ist die hinterrücks eingefädelte Fällaktion des Wasser- und Schifffahrtsamts am Landwehrkanal. Amtsleiter Brockelmann und seine Behörde haben alle getäuscht, die Bundespolitiker, die Landespolitiker, die Bezirkspolitiker und schließlich die Bevölkerung. Scheinheilig hat das Amt Gesprächsbereitschaft signalisiert, während es gleichzeitig die Sägekommandos bestellte und die Polizei um Amtshilfe ersuchte.

Sämtliche Hinweise aus anderen Behörden, dass die Bäume gesund und standfest seien und nicht gefällt werden müssten, schlug das Amt in den Wind. Das ist nicht mehr nur bedenklich. Es ist ärgerlich.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben