Von Tag zu Tag : Flug und Sägen

Stefan Jacobs verkündet exklusiv den Termin der BER-Teileröffnung.

von
Tsp

Endlich steht der Eröffnungstermin für den Flughafen BER fest. Samstag, 10 Uhr. Kurz darauf werden die ersten Maschinen starten: Hubschrauber, die mit ihren Rotoren stärker als jedes andere Flugobjekt den Drehkreuzgedanken verkörpern. Zwar sind nur Rundflüge möglich, aber Vielflieger wissen diese ohnehin als bessere Alternative zum Herumreisen zu schätzen: Kein Jetlag, kein (schlimmstenfalls vergebliches!) Warten auf den Koffer und keine Wetterkapriolen à la „Hamburg, wieder mal Regen“ oder „Rom, die Sonne brennt“ nach der Landung. Auch inquisitorische Befragungen im Stil von „What brings you to the United States?“ nach elf Stunden Flug sind nicht jedermanns Sache, zumal das die NSA anderweitig herausfinden sollte.

Aber wir sind abgeschweift – im Gegensatz zu den vom Flughafen versprochenen Rundflügen. Wer einen Platz an Bord ergattert, kann also jenen Überblick über die Baustelle gewinnen, um den sich andere seit Jahren vergeblich bemühen. Bei Führungen kann außerdem ein Quiz spielen: Finde die 4,3 Milliarden Euro!

Am Sonntag um 18 Uhr schließt der BER dann wieder. Und Hartmut Mehdorn hat endlich seine Teileröffnung gehabt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben