Von Tag zu Tag : Frank hat frei

Stefan Jacobs sucht dringend Herrn Bäsler von Verdi

Stefan Jacobs

Nicht, dass wir die BVG irgendwie vermissen würden. Im Gegenteil, wir genießen die Wanderungen zu Schule und Arbeit ebenso wie die abendlichen Anti-Blasen-Fußbäder, wenn wir vor dem Fernseher den Stubenarrest absitzen, den Verdi uns verordnet hat.

Aber jetzt, wo das Wetter wieder nasskalt wird, hätten wir doch gern gewusst, wie lange es noch dauert. Frank Bäsler könnte es wissen, der Verhandlungsführer von Verdi. Nur ist der leider verschollen. Seine letzten publizierten Worte stammen von Montag und waren: „weit über den 14. März hinaus…“. Seit gestern bestreikt er auch sein öffentliches Streiktagebuch und das Telefon. Nun suchen ihn alle, obwohl Ostern erst in elf Tagen ist.

Vielleicht ist er zur Kur gefahren wie Lokführergott Manfred Schell. Oder hat sich mit dem Ohrring irgendwo verhakelt. Hoffentlich kommt er bald wieder frei.

Am schlimmsten wäre, wenn Verdi ihm einen Maulkorb verpasst hätte. Mit einem Verhandlungsführer, der nur noch Mpf-mpf machen kann, dauert der Streik sicher noch sehr lange. (Seite 8)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben