Von Tag zu Tag : Geht in euch!

Bernd Matthies redet weltfremden Lehrern ein wenig ins Gewissen

Bernd Matthies

Achtung, Eltern! Die Sendung, der am Mittwochabend wieder einmal rund drei Viertel der Deutschen zugesehen haben, war für Zuschauer unter 16 Jahren nicht geeignet. Jedenfalls nicht, wenn man es aus schulischen Gründen für geboten hält, dass sie spätestens um zehn schlafen gehen. Einmal Deutschland-Türkei gucken, das geht, wenn man die „Ja gut, ich sag mal“-Interviews dazu- rechnet, schon ohne Verlängerung locker bis halb zwölf. Doch wer würde so grausam sein, zehn- oder zwölfjährige Fans vorher ins Bett zu schicken, womöglich schon in der Halbzeit? Niemand.

Doch es gibt noch eine andere Grausamkeit, jene Ignoranz weltfremder Lehrer, die selbst um halb zehn das Licht löschen und deshalb nicht darauf verzichten mögen, die verschlafene Klasse am nächsten Morgen mit einer Klassenarbeit zu quälen. Das nämlich kommt vor in Berlin, wie uns glaubhafte Quellen versichern. Lehrer, die ihr dies beim Frühstück lest: Geht in euch! In Thüringen hat das Kultusministerium heute gleich die ersten zwei Stunden frei gegeben, das ist enorm großzügig. Aber vielleicht reicht es ja auch, einfach ohne Anweisung ein wenig nett zu sein zu den Schülern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar