Von Tag zu Tag : Glück gehabt!

Christian van Lessen ist erstaunt, wie günstig Berlin in den Ferien geworden ist

Christian van Lessen

Wer sich als Berliner grämt, die allgemeine Ferienzeit hier zu verbringen, hat das heimische Urlaubsparadies noch nicht entdeckt. Und wer gerade zu den ersten Heimkehrenden gehört, wie der Regierende Bürgermeister, wird staunen, wie viel er hier noch für den Euro bekommt. Was gerade allerorts im Handel oder sonstwo an Rabatten und Schnäppchen geboten wird, wirkt fast wie eine (verklärte) Reise in billige D-Mark-Zeiten. Hiergeblieben? Glück gehabt! Selbst sonst teure Läden sind auf einmal erschwinglich. Mögen die Geschäftsleute ihr Entgegenkommen auch eigennützig mit klassischen sommerlichen Flautewochen begründen, bescheren sie den Berlinern zumindest einen hoffentlich nicht allzu kurzen, aber geradezu erfrischenden Urlaub von den üblichen, nervenden Preisanstiegsmeldungen. Die Übernachtung in einem Fünf-Sterne-Hotel zum zweistelligen Eurobetrag: Da hätte mancher noch vor kurzem mit dem Finger an die Stirn getippt. Ist alles möglich! Wenn Touristen nicht die Betten füllen, könnten es kurz mal die Berliner selbst versuchen. Das wäre wie Urlaub – und wirklich kein Grund mehr, sich zu grämen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben