Von Tag zu Tag : Große Zahlen

Bernd Matthies sieht das Prinzip hinter der schlichten Polizeimeldung.

von

Ist es nicht herrlich, in Berlin zu leben? Hier ist alles so überlebensgroß, realer als die Realität, es gibt einfach Sachen, die man sich anderswo nicht leisten kann. Zum Beispiel 30 Maskierte, die plötzlich aus den Büschen brechen, wenn zwei Kumpel mit einem geklauten Bierkasten erwischt werden – heldenhaft, zumal heute in keinem Bierkasten mehr 30 Flaschen stecken.

Noch spektakulärer, also: berlinischer ist allerdings der Mann, der zugibt, 920 Fahrräder geklaut zu haben – das sind mehr, als es in normalen Kleinstädten überhaupt gibt. Eine irre Energieleistung! Und woher wusste er überhaupt die Zahl, wo doch sogar der alte Sauerbruch zugegen hat, dass er nach der 60. Blinddarmoperation überhaupt nicht mehr hingeschaut hat?

Das ist eben Berlin. Unsere Fahrraddiebe sind nicht nur bienenfleißig, sondern schreiben vermutlich auch eine eigene Software zur Lagerverwaltung, und sei es nur, um hilfreich zu sein, wenn sie mal eins zurückgeben müssen. Und nun gleich 920? Warten wir’s ab.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben