Von Tag zu Tag : Grün und blau

Bernd Matthies über den durchaus sinnvollen Geiz des Polizeipräsidenten

Bernd Matthies

Es ist ja nicht unbedingt so, dass das einst von Klaus Wowereit süffig angekündigte Sparquietschen gegenwärtig die ganze Stadt erfüllt. Es schrillt mal hier und mal dort, schmerzt auch mal – und zeigt manchmal auch nur, dass Sparen nicht in allen Fällen ein Übel ist.

Wenn also die Innenbehörden mehrerer Bundesländer ihre Polizisten für viel Geld in zeitbewusstes Blau kleiden, dann ist das deren Sache – uns bleiben nur der Neid auf offenbar bessere Verhältnisse und der Schmerz aufrechter Berliner Polizisten, die beim massenhaften Auftreten in Grün gelegentlich als „Trachtengruppe“ verspottet werden. Doch es zeugt von schierer Vernunft, wenn Polizeipräsident Dieter Glietsch darum nicht schmollend beidreht, sondern den reicheren Ländern deren neue, aber nicht mehr benötigte Uniformen billig abnimmt.

Blau oder grün – das ist nicht wichtig, auch wenn die neuen Uniformen womöglich mehr lockere Cop-Coolness verströmen. Sollte Glietsch durch sein beherztes Zugreifen allerdings ein wenig Geld übrig behalten, dann haben seine Polizisten sicher genug Vorschläge dafür, wie er es sinnvoll und mit Sicherheitsgewinn ausgeben könnte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben