Von Tag zu Tag : Grünes Gift

Ulrich Zawatka-Gerlach verurteilt die unfaire Wahlkampfführung der Linken

von

Es wird ganz brutal. Der Wahlkampf 2011 hat lange nicht begonnen, da zeigen die Linken schon, dass sie ihren Platz in der Landesregierung mit allen Tricks verteidigen wollen. Sie diffamieren Grün auf erbärmliche Weise. Oder wie soll man es anders verstehen, wenn Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher aus heiterem Frühlingshimmel vor der ehrwürdigen Waldmeisterbowle warnt. Sie enthält angeblich ein schleichendes Gift namens Cumarin und verursacht Kopfschmerzen. Jedenfalls dann, wenn die Bowle mit einer zu hohen Dosis selbst gemischt wird. Ab drei Gramm werde es gefährlich. So also möchte die linke Senatorin alles Grüne kleinkriegen. Ist die Weiße mit Schuss in der grünen Version dann auch nicht mehr genehm, sondern nur noch als rote Einheitsbrause? Wir warten nun auf den nächsten Alarm, der Fanta und Cola auf den Index setzt. Gelb und Schwarz – das klingt für die Roten schon gesundheitsgefährlich, bevor sie es überhaupt in den Rachen kriegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar