Von Tag zu Tag : Hausbesetzer

Christian van Lessen bewundert einen mutigen Theaterintendanten

Christian van Lessen

Heute müsste tränenreich eine Ära zu Ende gehen: Der Mietvertrag des Theaters am Kurfürstendamm läuft tatsächlich aus. Eigentlich unglaublich. Stimmt: Der Intendant macht, aufmüpfig wie Kleists Kohlhaas, wild entschlossen weiter. Auch mit dem Mietezahlen, Ordnung muss sein. Wäre ja noch schöner, so eine tolle Traditionsbühne verstauben zu lassen, sie gar kampflos dem Abriss zu überlassen. Ihre Pläne haben die neuen Hauseigentümer bislang für sich behalten. Der Intendant ist nun im weitesten Sinne das, was vor zig Jahren verächtlich Hausbesetzer genannt wurde. Auch von denen zahlten etliche Miete auf ein Sperrkonto – und wurden ganz legal Hausbesitzer. Vielleicht ist das bald startende Gastspiel – Anna Karenina – ein gutes Omen fürs Theater. Die Geschichte ist zwar verzwickt und auch tragisch, aber sie zeigt wiederum, dass eine schon ruiniert geglaubte Ehe durchaus wieder gerettet werden kann. Intendant und Hauseigentümer sollten sich das Stück vielleicht einmal gemeinsam ansehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben