Von Tag zu Tag : Herakles, hilf!

Andreas Conrad hat Verständnis für die überforderten Männer in Orange

Andreas Conrad

Gepriesen sei die Reinlichkeit der alten Griechen. Die Fähigkeiten ihres berühmtesten Saubermanns Herakles sind unerreicht. Leitete er doch, um die vermisteten Ställe des Augias zu reinigen, kurzerhand zwei Flüsse um. Nun haben wir hier mit der Spree leider nur einen, auch hat keiner der um die Sauberkeit dieser Stadt bemühten Männer in Orange herkulisches Format. Entscheidend aber ist, dass die beim Jahreswechsel anfallenden Abfälle die antiken Dunghaufen quantitativ bei Weitem übersteigen. Solche Sauerei schafft zum Jahresbeginn regelmäßig Verdruss, der sich leicht gegen die vermeintlich saumseligen Stadtreiniger richtet: Kehrt endlich schneller!

Allerdings, warum sie? Und warum, so wäre weiter zu fragen, sind es immer nur unbedeutende, vielleicht sogar von der Mehrheit verlachte Minderheiten, die am 1. Januar zum Besen greifen, um den von ihnen verursachten Dreck zu entsorgen. Man muss ja nicht nach jeder in den Himmel gesausten Rakete fahnden, aber die abgebrannten Böllerbatterien, die geleerten Flaschen selbst wegzuräumen – ist es wirklich zu viel verlangt?

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben