Von Tag zu Tag : Hilflos

Bernd Matthies über das ziemlich krankhafte Beihilfesystem

Bernd Matthies über

Die „Beihilfe“, die der deutsche Beamte statt des Arbeitgeberbeitrags zur Krankenversicherung erhält, ist ein Musterbeispiel für jene Monster, die nur die Bürokratie erzeugt. Die Beamten hassen sie, weil das Antragsverfahren so umständlich ist und die Erstattung ewig dauert, und die Finanzminister hassen sie wegen des Personalbedarfs. Deshalb quetschen sie die dafür nötigen Stellenpläne nach dem beliebten Motto „Dafür gibt’s ja jetzt Computer“ bis zum Anschlag aus, und alle sind sauer.

Insofern mag man es als gerechte Rache des Systems ansehen, dass zwei Frauen in sechs Jahren 750 000 Euro abgemolken haben, ohne dafür mehr zu benötigen als ein wenig Insider-Erfahrung. Professionelle Sicherungs- und Kontrollsysteme, wie sie inzwischen auch die kleinste Krankenkasse einsetzt, sind im öffentlichen Dienst offenbar unbekannt, der Zufall hat alles auffliegen lassen.

Nun flattern alle umher und geloben Besserung. Und im neuen Jahr, wenn sich die Aufregung gelegt hat, werden wieder ein paar Stellen gestrichen. Für den Schritt, das ganze Beihilfesystem abzuschaffen, reicht es garantiert auch diesmal nicht. (Seite 14)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar